Corona-Inzidenzwert fällt weiter leicht in NRW

10.09.2021 07:48

Düsseldorf (dpa/lnw) - Der Corona-Inzidenzwert geht in
Nordrhein-Westfalen weiter leicht zurück. Nach Angaben des Robert
Koch-Instituts (RKI) vom Freitagmorgen lag die Zahl der
Neuinfektionen in sieben Tagen pro 100 000 Einwohnern bei 106,9 nach
108,4 am Donnerstag und 109,4 Neuinfektionen am Mittwoch. Am Freitag
vor einer Woche (3.9.) hatte der Wert noch 119 betragen.

Aktuell infizierten sich in NRW binnen 24 Stunden 3560 Menschen neu,
10 Menschen starben. Spitzenreiter bei den Infektionszahlen bleiben
Wuppertal (210,4) und Leverkusen (189,7), am Ende der Liste stehen
Coesfeld (55,7) und Wesel (56,5).

Weiterhin ist die Zahl der Neuinfektionen im Schulkindalter mit
Abstand am höchsten: Bei den 10- bis 14-Jährigen lag der Inzidenzwert
nach am Freitag veröffentlichten Zahlen des nordrhein-westfälischen
Landeszentrums Gesundheit bei 315, bei den 5- bis 9-Jährigen betrug
er 274,9. Für Senioren zwischen 75 und 79, die mit einem sehr hohen
Anteil geimpft sind, verzeichnete das Zentrum dagegen einen deutlich
unterdurchschnittlichen Inzidenzwert von 19,1.

Die Inzidenz war lange die entscheidende Kennziffer in der Pandemie.
Das hat sich inzwischen geändert. NRW will ab kommender Woche neue
Indikatoren zur Beurteilung der Corona-Lage einführen.