Geschäfte und Museen im Kreis Nordhausen öffnen nach Ostern

01.04.2021 18:13

Nordhausen (dpa/th) - Auch im Kreis Nordhausen dürfen Geschäfte und
Museen bald testweise öffnen - wie bereits in Weimar. Das
Gesundheitsministerium habe den Modellversuch nach Ostern genehmigt,
wie das Landratsamt am Donnerstag auf seiner Internetseite mitteilte.
Demnach dürfen vom 6. bis 10. April Geschäfte, Museen, Galerien und
Gedenkstätten öffnen. Der Zutritt ist aber nur mit einem negativen
Test gestattet. Außerdem müssen sich Kunden und Gäste digital
registrieren, um eine mögliche Kontaktnachverfolgung sicherstellen zu
können.

Der Landkreis habe gemeinsam mit den Hilfsorganisationen kurzfristig
ein Netz mit mehr als zehn Teststellen im gesamten Kreisgebiet
aufgebaut. Dort würden kostenfreie Schnelltests mit und ohne
vorherige Terminvereinbarung angeboten. Die vom Landkreis ebenfalls
beantragte Öffnung von Fitnessstudios wurde hingegen vom
Gesundheitsministerium abgelehnt.

Im Kreis Nordhausen lag die Zahl der Corona-Neuinfektionen je 100 000
Einwohner in den vergangenen sieben Tagen am Freitag bei 75,5. Das
war der niedrigste Wert in Thüringen.