Kindergärten und Horte in Plauen öffnen nach Ostern wieder

01.04.2021 14:58

Plauen (dpa/sn) - Nach mehr als einem Monat Schließzeit können Kinder
in Plauen nach Ostern wieder in den Kindergarten gehen. Am 6. April
öffneten alle Kindertageseinrichtungen und Horte im eingeschränkten
Regelbetrieb, teilte die Stadt am Donnerstag mit. Die Kinder würden
in festen Gruppen betreut, die nicht durchmischt werden dürften. Für
die Hortkinder seien während der Ferien zunächst keine regelmäßigen

Tests vorgesehen. Diese starteten erst mit Öffnung der Grundschulen
ab 12. April. Das Landratsamt des Vogtlandkreises wollte laut einem
Sprecher noch am Donnerstag eine neue Allgemeinverfügung erlassen.

Der Landkreis ist Corona-Brennpunkt in Sachsen und bundesweit. Die
Wocheninzidenz lag dort am Donnerstag bei 404 Neuinfektionen pro
100 000 Einwohnern. Wegen des hohen Infektionsgeschehens waren seit
1. März Grund- und Förderschulen sowie Kindergärten in der Region
geschlossen. Mit der neuen Corona-Schutz-Verordnung sei die Öffnung
trotz anhaltend hoher Inzidenz nun wieder möglich, hieß es.