Sorgen wegen Tagesausflüglern an Ostern

01.04.2021 04:00

Eltville/Lauterbach (dpa/lhe) - Vertreter aus Kommunen und dem
Tourismus appellieren an die Menschen in Hessen, die beliebtesten
Ausflugsziele im Land über Ostern möglichst zu meiden. So würden die

Gastgeber in der Rhön grundsätzlich gerne Besucher empfangen, aber
coronabedingt sei das zurzeit nicht möglich, sagte der
Geschäftsführer der Tourismusgesellschaft Rhön GmbH, Bertram Vogel,
der Deutschen Presse-Agentur. Man appelliere an Ausflügler, über
Ostern nicht die Wasserkuppe und andere Anziehungspunkte anzusteuern.
Die Parkplätze auf Hessens höchstem Berg würden über Ostern gesperr
t.
Zudem fehle es an Verpflegungsmöglichkeiten, und die sanitären
Anlagen seien geschlossen.

Auch der Landrat des Kreises Waldeck-Frankenberg, Reinhard Kubat
(SPD) erklärte, der Wunsch, bei schönem Wetter Zeit mit den Liebsten
an touristischen Orten zu verbringen, sei mehr als nachvollziehbar.
«Wir befinden uns aber inmitten der anhaltenden Pandemie, die aktuell
auch hier wieder Fahrt aufnimmt.» Deshalb bitte man die Menschen,
zuhause zu bleiben. In dem Landkreis liegen beliebte Ziele wie der
Edersee und der Skiort Willingen.