Bad Krozinger Herzzentrum jetzt Teil des Uni-Klinikums Freiburg

31.03.2021 12:37

Freiburg (dpa/lsw) - Das Bad Krozinger Herzzentrum wird endgültig
Teil des Universitätsklinikums Freiburg. Wie das Klinikum am Mittwoch
mitteilte, wird der Betriebsübergang des Universitäts-Herzzentrums
Freiburg - Bad Krozingen (UHZ) zum 1. April vollzogen. Damit seien
rund 1700 UHZ-Arbeitsplätze und der Standort Bad Krozingen
langfristig gesichert. Mit mehr als 95 300 stationären Patienten
jährlich, 2169 Betten und gut 14 200 Mitarbeitern entsteht damit eine
der größten Uni-Kliniken Deutschlands.

Das Bad Krozinger Herzzentrum lief schon seit geraumer Zeit
weitgehend unter der Regie des Uni-Klinikums. Seit vergangenem Jahr
war es eine 100-prozentige Tochter. Mit dem formalen Betriebsübergang
werden die UHZ-Mitarbeiter zu Landesbeschäftigten. Nach Angaben der
Gewerkschaft Verdi werden alle übernommen. «Es gibt keine
betriebsbedingten Kündigungen.» Nicht alles sei aber erreicht worden,
darunter der Wunsch der Beschäftigten nach einem eigenen Personalrat
vor Ort. Die Arbeitnehmervertreter wollen nun die Landesregierung mit
ihren Forderungen konfrontieren.