Stratec erwartet nach Corona-Schub weiteres Wachstum für 2021

31.03.2021 09:30

Birkenfeld (dpa/lsw) - Der Diagnostik-Spezialist Stratec hat im
Corona-Jahr 2020 von der hohen Nachfrage profitiert und erwartet für
das laufende Jahr weiteres Wachstum. Der Umsatz sei im Gesamtjahr
2020 währungsbereinigt um 18,4 Prozent auf 250 Millionen Euro
gestiegen, teilte das SDax-Unternehmen am Mittwoch in Birkenfeld
(Enzkreis) mit. Damit lag das Umsatzwachstum sogar leicht über der
zuvor angekündigten Spanne.

Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) lag 2020 bei
41,7 Millionen Euro - nach 29,3 Millionen Euro im Vorjahr. Unter dem
Strich durfte sich der Vorstand ebenfalls über mehr Gewinn freuen.
Dieser stieg bereinigt um 46 Prozent auf 35,2 Millionen Euro. Die
Zahlen für 2019 wurden dabei aufgrund nicht weitergeführter
Geschäftsbereiche leicht angepasst.

Im laufenden Jahr erwartet der Vorstand weiteres Umsatzwachstum und
eine steigende Profitabilität. Für 2021 geht Stratec von einem
währungsbereinigten Umsatzwachstum mindestens im mittleren
einstelligen Prozentbereich aus.