Mehr als 1500 weitere Corona-Infektionen - Inzidenz weiter über 140

31.03.2021 12:14

Frankfurt/Berlin (dpa/lhe) - Die Zahl neuer Corona-Infektionen in
Hessen ist binnen eines Tages um mehr als 1500 gestiegen. Das
Berliner Robert Koch-Institut (RKI) meldete am Mittwoch (Stand 3.08
Uhr) 1513 weitere Fälle im Bundesland, insgesamt wurden seit Beginn
der Pandemie 217 605 Infektionen nachgewiesen. Zuletzt kamen 23
weitere Todesfälle hinzu, die Gesamtzahl stieg auf 6321.

Die landesweite Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100
000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen, lag bei 140,3. Am
Vortag hatte sie bei 140,6 gelegen. Die höchste Inzidenz meldete den
Angaben zufolge die Stadt Offenbach mit 259,4, gefolgt vom Landkreis
Hersfeld-Rotenburg mit 258,5.

Auf den Intensivstationen hessischer Krankenhäuser lagen nach Daten
des Intensivregisters der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung
für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi) 337 Covid-19-Patienten, 167
von ihnen wurden beatmet (Stand 5.19 Uhr). 1699 von 1953 verfügbaren
Intensivbetten waren belegt, auch von Menschen mit anderen
Krankheiten.

Im Kampf gegen das Virus wurden dem RKI zufolge bis einschließlich
Dienstag (Stand Mittwoch 8.00 Uhr) in Hessen 1 025 435 Impfdosen
verabreicht. 703 344 Menschen bekamen eine Erstimpfung, das waren 11
180 mehr als noch einen Tag zuvor. Die Impfquote lag bei 11,2
Prozent. 322 091 Menschen hätten auch auch die Zweitimpfung bekommen.