Brandenburg setzt Impfungen mit Astrazeneca bei Menschen unter 60 aus

30.03.2021 15:28

Potsdam (dpa) - Auch Brandenburg setzt Corona-Impfungen mit dem
Impfstoff von Astrazeneca für Menschen unter 60 Jahren vorerst aus.
Der Stopp gelte ab Dienstag, teilte ein Sprecher des
Gesundheitsministeriums mit. Die Entscheidung sei mit dem
Impflogistik-Stab abgestimmt worden.

Zuvor hatte bereits Berlins Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD)
angekündigt, das Land Berlin stoppe die Impfungen mit dem Präparat
bei Menschen unter 60 Jahren. Auch in München werden bis auf Weiteres
keine Menschen unter 60 mehr mit Astrazeneca geimpft.

Die Gesundheitsminister von Bund und Ländern wollten am Dienstagabend
in einer Sondersitzung über den weiteren Umgang mit dem Impfstoff des
britisch-schwedischen Herstellers beraten.