Tankanlage Leubinger Fürstenhügel als IBA-Projekt

30.03.2021 14:03

Sömmerda (dpa/th) - Nach zweieinhalbjährigen Bauarbeiten kann an der
Rast- und Tankanlage Leubinger Fürstenhügel im Landkreis Sömmerda an

der Autobahn 71 wieder getankt werden, teilte die
Bundesprojektgesellschaft Deges am Dienstag mit. Das Restaurant öffne
aufgrund der aktuellen Corona-Einschränkungen voraussichtlich erst
Mitte des Jahres. Das Projekt ist eines von 28 Vorhaben der
Internationalen Bauausstellung Thüringen (IBA). Seit 2018 wurde an
der A71 gebaut.

Über einen geschwungener Betonweg, den so genannten «Zeitreiseweg»
kann man jetzt schon von der Anlage, die nach dem benachbarten
bronzezeitlichen Hügelgrab benannt ist, zum Fürstenhügel spazieren.
Später sollen entlang dieses Weges auch Ausgrabungsfunde präsentiert
werden. Der Weg führt bis zur Spitze des Hügelgrabes. Die
Aussichtsplattform auf dem Fürstenhügel ist bereits fertig.