Meldung bei Warnapp: Ramelow, Hoff und Adams vermeiden Kontakte

29.03.2021 13:07

Erfurt (dpa/th) - Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow sowie die
beiden Minister Benjamin-Immanuel Hoff (beide Linke) und Dirk Adams
(Grüne) vermeiden wegen einer Meldung bei der Corona-Warnapp
Kontakte. Das sagte Ramelow am Montag in einem Gespräch mit der dpa.
Der Amtsarzt des Saale-Orla-Kreises habe ihm auferlegt, alle Kontakte
zu unterbinden, sagte Ramelow, der in dem ostthüringer Landkreis ein
Ferienhäuschen hat. Er verlasse derzeit nicht sein Grundstück und
könne daher auch nicht an Landtagssitzungen teilnehmen.

Hintergrund sei, dass sowohl er als auch Staatskanzleichef Hoff und
Justizminister Adams auf der Corona-Warnapp eine Risikobegegnung
angezeigt bekommen hätten - also einen Kontakt mit jemanden, der
später positiv auf eine Corona-Infektion getestet worden sei. Die
drei seien gemeinsam bei einer Bundesratssitzung gewesen. Ramelow
will am Mittwoch einen PCR-Test machen lassen, um Gewissheit zu
bekommen.