1158 neue Corona-Fälle in Hessen - Inzidenz bei rund 133

28.03.2021 18:18

Frankfurt/Berlin (dpa/lhe) - In Hessen sind binnen eines Tages 1158
Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert worden. Damit stieg
nach Angaben des Robert Koch-Instituts vom Sonntag (Stand 00.00 Uhr)
die Zahl der bislang in der Pandemie infizierten Menschen auf 214
553. Die Inzidenz - die Anzahl der neuen Fälle pro 100 000 Einwohner
in den vergangenen 7 Tagen - sank geringfügig auf 133,2 nach 134,1 am
Vortag. Die Zahl der Todesopfer stieg um 8 auf 6278 Menschen.

Die höchste Inzidenz wies der Landkreis Hersfeld-Rotenburg auf. Dort
lag der Wert bei 300,1. Den kritischen Wert von 100 unterschritten
noch sechs Kommunen. Am niedrigsten war die Inzidenz mit 75,3 im
Rheingau-Taunus-Kreis.

Auf den Intensivstationen hessischer Krankenhäuser lagen nach Daten
der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und
Notfallmedizin (Divi) 333 Covid-19-Patienten. 148 von ihnen wurden
beatmet (Stand 17.19 Uhr).