Müllers Appell an die Berliner: Kontakte zu Ostern stark reduzieren

27.03.2021 21:39

Berlin (dpa/bb) - Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller
hat dazu aufgerufen, die Kontakte an den Ostertagen und in den
Osterferien auf ein Mindestmaß zu reduzieren. «Ich weiß, eigentlich
ist es genau umgekehrt. Man sagt, es sind Feiertage, es sind Ferien.
Jetzt will man doch das eine oder andere machen und erleben», räumte
der SPD-Politiker am Samstagabend nach einer rund
fünfeinhalbstündigen Sondersitzung des Senats ein. «Man möchte
Menschen treffen. Aber diese Tage sind von entscheidender Bedeutung.»

Es gebe schon eine gewisse Beruhigung im öffentlichen Leben durch die
Schulferien und weil viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer Urlaub
hätten. Aus Müllers Sicht reicht das aber nicht. «Wir möchten Sie
wirklich dringend bitten, sich bewusst zu machen, wie schwierig die
jetzigen Tage, die vor uns liegen, sind. Die Inzidenzen steigen. Die
Risiken steigen, und wir müssen gemeinsam darauf reagieren», warnte
Müller. «Und es ist jeder und jede aufgefordert, sich das bewusst zu
machen, dass man selbst eben doch etwas tun kann, um sich und andere
zu schützen.»