Corona beschert Krankenhäuser Einnahmeverluste

27.03.2021 04:58

Dresden (dpa/sn) - Durch die Corona-Pandemie geraten Krankenhäuser in
Sachsen nach Einschätzung der Krankenhausgesellschaft immer mehr in
wirtschaftliche Schieflage. «Es muss politisch dringend gehandelt
werden, um die Budgets und die Liquidität der Häuser in diesem Jahr
zu sichern», sagte der stellvertretende Geschäftsführer der
Krankenhausgesellschaft Sachsen, Friedrich München. Alle
Krankenhäuser seien - wenn auch in unterschiedlichem Umfang - von
Einnahmeverlusten betroffen. Wegen Corona komme es immer wieder
zu Minderbelegungen in den Häusern, weil andere Behandlungen
möglicherweise verschoben werden. Die Kosten liefen jedoch
unverändert weiter. Das Sozialministerium hat nach eigenen Angaben
keine Kenntnisse, dass Krankenhäuser coronabedingte
Zahlungsschwierigkeiten haben und deshalb eine Schließung drohe.