Zeichen für die Kultur - Künstler trägt «Schilderwald» durch den Harz

26.03.2021 15:52

Halberstadt (dpa/sa) - Mit einem rot-goldenen Schilderbaum auf der
Schulter hat sich der Aktionskünstler Thomas Peters in Halberstadt
(Harz) zu Fuß auf den Weg nach Quedlinburg gemacht. Mit der Aktion
wolle er das Zeichen setzen, dass es noch Künstler gibt, sagte
Peters, als er sich am Freitag auf den rund 15 Kilometer weiten Weg
machte.

Das «Schilderwald» genannte Kunstwerk, das er dabei auf den Schultern
trug, war ein goldener Schilderbaum, an dem rote Schilder angebracht
waren. Darauf standen Begriffe wie «Fragen», «Erkenntnis» oder
«Untergang». Die Kunst- und Kulturszene in Sachsen-Anhalt ist stark
von der Corona-Pandemie betroffen. Seit nunmehr einem Jahr konnten
viele Künstler nicht oder kaum noch arbeiten.