Mehr als 2200 Neuinfektionen an einem Tag in Niedersachsen

26.03.2021 12:42

Hannover (dpa/lni) - Die dritte Corona-Welle rollt: Am Freitag
meldete das niedersächsisches Landesgesundheitsamt 2213 neue
Infektionen im Vergleich zum Vortag. Die Sieben-Tage-Inzidenz des
Landes stieg auf 111,2 - so viele Menschen steckten sich innerhalb
einer Woche pro 100 000 Einwohner an. Mittlerweile haben fast die
Hälfte der 37 Landkreise und 8 kreisfreien Städte einen Wert über
100: Hält dies in der jeweiligen Region an, müssen laut der noch bis
Sonntag geltenden Corona-Verordnung Lockerungen zurückgenommen
werden.

Die höchsten Werte hatten der Landkreis Cloppenburg (206,2) und die
Städte Osnabrück (198,5) und Salzgitter (195,6). Zwölf Menschen
starben innerhalb eines Tages mit oder an Covid-19 - damit stieg die
Zahl der Corona-Toten in Niedersachsen auf 4799.

In niedersächsischen Kliniken werden derzeit 956 mit dem Coronavirus
infizierte Patienten behandelt, davon liegen 240 Erwachsene auf
Intensivstationen, 156 von ihnen werden beatmet. Von den sechs
Kindern in Kliniken sind zwei auf einer Intensivstation, davon eins
mit Beatmung. Vor rund zwei Wochen wurden knapp unter 900
Covid-19-Patienten in niedersächsischen Krankenhäusern behandelt. Im
Januar waren es an einigen Tagen mehr als 1400 infizierte Patienten
in stationärer Behandlung.