Schweden empfiehlt Astrazeneca-Impfstoff nur für Ältere

25.03.2021 15:14

Stockholm (dpa) - Nach Finnland und Island will auch Schweden den
Impfstoff des schwedisch-britischen Herstellers Astrazeneca zunächst
nur bei älteren Menschen einsetzen. «Astrazeneca ist ein sehr
effektiver Impfstoff», sagte Staatsepidemiologe Anders Tegnell am
Donnerstag. Bei älteren Menschen habe man nicht so viele ernsthafte
Nebenwirkungen festgestellt. «Deshalb empfehlen wir den Impfstoff für
Menschen, die 65 Jahre alt und älter sind.» Weil es in den jüngeren
Altersgruppen überall in Europa ernste Fälle gebe, werde man für
diese Gruppe den Impfstoff weiter aussetzen, bis man mehr
Erkenntnisse habe.

Wie viele andere Länder hatte Schweden den Einsatz des
Astrazeneca-Mittels eingestellt, nachdem bei einigen Menschen
Blutgerinnsel nach der Impfung aufgetreten waren. Ein Zusammenhang
ist bislang nicht nachgewiesen. Nachdem die Europäische
Arzneimittelbehörde EMA zu dem Schluss kam, dass der Impfstoff sicher
sei, haben die meisten Länder die Impfung mit dem Mittel wieder
aufgenommen. Dänemark hatte am Donnerstag angekündigt, die Impfpause
um drei Wochen zu verlängern.

In Schweden waren am Donnerstag 13 373 in Zusammenhang mit einer
Covid-19-Infektion gestorben. Die Zahl der registrierten
Infektionsfälle stieg auf 773 690. Die 14-Tage-Inzidenz liegt in
Schweden nun bei 644 Fälle per 100 000 Einwohner.