Gesundheitsämter meist ohne Neueinstellungen trotz Corona-Pandemie

17.10.2020 04:58

Dresden (dpa/sn) - Weitgehend ohne zusätzliche Mitarbeiter müssen die
kommunalen Gesundheitsämter bisher die Corona-Pandemie meistern. Wie
eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur bei einigen Ämtern ergab,
haben diese bisher kaum neue Mitarbeiter rekrutieren können. Es sei
unter anderem schon wegen des Ärztemangels schwierig, geeignete
Fachkräfte zu gewinnen, hieß es. Gesundheitsministerin Petra Köpping

(SPD) will die Ämter stärken. Sie wisse, dass dessen Mitarbeiter
während der Corona-Pandemie oft an ihre Belastungsgrenzen gegangen
seien, sagte sie. «Das öffentliche Gesundheitssystem ist über die
Maßen strapaziert worden.»