Aktive Corona-Fälle in Niedersachsen erreichen Rekordwert

16.10.2020 10:27

Hannover (dpa/lni) - In Niedersachsen gelten derzeit so viele
Menschen als coronainfiziert wie noch nie seit Ausbruch des Virus.
Die geschätzte Zahl der aktiven Fälle stieg am Freitag auf 4587, wie
aus Daten des Landesgesundheitsamts hervorgeht. Der bisherige
Höchstwert lag bei 4484 Fällen am 8. April. Gesundheitsministerin
Carola Reimann (SPD) hatte bereits am Donnerstag gesagt, es sei
«besorgniserregend», dass es wieder ähnlich viele akut Infizierte
gebe wie im April «auf dem Höhepunkt der ersten Corona-Welle».

Als aktive Fälle werden Infizierte bezeichnet, die weder als genesen
gelten noch infiziert gestorben sind. In Niedersachsen war dieser
Wert nach dem Corona-Ausbruch im Frühjahr zwischenzeitlich bis auf
342 Fälle im Juli zurückgegangen, bevor er insbesondere in den
vergangenen Wochen wieder deutlich anstieg. Mittlerweile wird
allerdings auch deutlich mehr getestet als im Frühjahr.

Als Regionen, die die Schwelle von 50 Neuinfektionen pro 100 000
Einwohner binnen einer Woche überschritten, wies das Land am Freitag
die Landkreise Cloppenburg (90,8), Emsland (68,5), Grafschaft
Bentheim (72,2), Northeim (64,3), Osnabrück (51,1) und Vechta (84,7)
sowie die Stadt Delmenhorst (172,8) aus.