Neumünster verschärft Maßnahmen wegen zahlreicher Corona-Fälle

15.10.2020 18:12

Neumünster (dpa/lno) - Nach dem Überschreiten eines Warnwertes
verschärft die Stadt Neumünster ab Freitag die Corona-Auflagen. In
der Innenstadt vom Hauptbahnhof bis zum Rathaus sei dann ein
Mund-Nasen-Schutz verpflichtend, teilte die Stadt am Donnerstagabend
mit. Das gelte auch beim Herbstmarkt der Schausteller auf dem
Jugendspielplatz und für den Tungendorfer Wochenmarkt. Restaurants
und Gaststätten müssten ab 23.00 Uhr schließen. Neumünster erreicht
e
am Donnerstag den Warnwert 35,8 pro 100 000 Einwohner. Die Maßnahmen
seien zunächst für 14 Tage geplant, erklärte ein Sprecher der Stadt.