Weil setzt bei Corona-Treffen auf für Bürger überzeugenden Kurs

14.10.2020 04:30

Hannover (dpa/lni) - Niedersachsens Regierungschef Stephan Weil (SPD)
setzt bei den Corona-Beratungen von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) mit
den Ministerpräsidenten auf einen Kurs, der die Bürger überzeugt.
«Zur Eindämmung des Infektionsgeschehens sind wir vor allem auf die
Mitwirkung der Bürgerinnen und Bürger angewiesen», sagte Weil vor dem

Treffen in Berlin an diesem Mittwoch. «Politische Vorgaben und Regeln
können ein vorsichtiges und umsichtiges Verhalten nicht ersetzen.»
Allerdings müsse die Politik dort, wo es nötig ist - wie
beispielsweise bei der Begrenzung von privaten Feiern - auch klare
Regeln aufstellen.

«Insofern hoffe ich, dass die Bund-Länder-Gespräche zu einem
gemeinsamen und auch für die Bürger überzeugenden Kurs in der vor uns

liegenden schwierigen Zeit beitragen werden», sagte Weil. Kanzlerin
und Ministerpräsidenten kommen an diesem Mittwoch erstmals seit Mitte
Juni wieder im Kanzleramt zusammen und tagen nicht per
Videokonferenz. Der Streit über Beherbergungsverbote dürfte das
Treffen dominieren. Diskutiert werden könnte bei dem
Bund-Länder-Treffen auch über die Schulen - dass diese nicht wieder
geschlossen werden müssen, gilt als eines der wichtigsten Ziele der
Maßnahmen.