Sorge vor Corona-Ausbruch auf Sylt - Testergebnisse erwartet

14.10.2020 04:00

Gab es in einem Sylter Bistro einen Corona-Ausbruch? Am Mittwoch
erwartet der Kreis Nordfriesland die Ergebnisse der Corona-Tests von
mehr als 80 Partygästen. Ein Corona-Infizierter hatte Anfang Oktober
eine Feier vor dem Auftreten erster Symptome besucht.

Westerland (dpa/lno) - Im Fall einer Party auf Sylt mit mindestens
einem coronapositiven Gast rechnet der Kreis Nordfriesland mit ersten
Ergebnissen der Corona-Tests anderer Gäste. Am Montagnachmittag
hatten sich mehr als 80 Teilnehmer von zwei Test-Teams testen lassen.
Nach Angaben des Kreises waren nur drei Partygäste nicht auf der
Nordsee-Insel bei einem der beiden Test-Teams des nordfriesischen
Gesundheitsamts und der Kassenärztlichen Vereinigung erschienen.

Nach Angaben des Gesundheitsamtes in Husum hatte der Infizierte ein
Bistro in Westerland besucht, bevor erste Symptome auftraten und er
getestet wurde. Nach seiner Erinnerung seien dort in der Nacht zum 4.
Oktober 70 bis 100 Menschen anwesend gewesen. Die Bar selbst ist
derzeit freiwillig geschlossen.

Das Gros der mehr als 100 Personen, die sich an dem Abend in dem
Bistro aufgehalten haben, stammt von der Nordseeinsel. Für die
Partygäste, die nicht von Sylt kommen, sind deren örtliche
Gesundheitsämter zuständig.