Gesundheitssenatorin ruft zur Grippeimpfung auf

13.10.2020 13:41

Hamburg (dpa/lno) - Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie hat
Hamburgs Gesundheitssenatorin Melanie Leonhard zur
Grippeschutzimpfung aufgerufen. Der Schutz vor einer
Mehrfachinfektion sei besonders für Senioren wichtig, sagte die
SPD-Politikerin am Dienstag. Auch Menschen mit Vorerkrankungen und
Beschäftigte in sozialen Berufen sollten sich impfen lassen. Es müsse
verhindert werden, dass es wegen vermehrt auftretender
Infektionskrankheiten zu Überlastungen im Gesundheitswesen komme.

Gerade für Senioren sei der Grippeimpfschutz wichtig, «da die
Immunabwehr mit steigendem Alter nachlässt und die Ansteckungsgefahr
steigt», sagte Leonhard. Eine Influenzainfektion könne
ernstzunehmende Folgen haben, sagte auch Ärztekammerpräsident Pedram
Emami. «Nehmen sie die Grippe nicht auf die leichte Schulter - vor
allem nicht in Corona-Zeiten», warnte er.

Leonhard zufolge liegt bei Ärzten und Apotheken in Hamburg
ausreichend Impfstoff vor. Impfen lassen könne man sich bei Haus- und
Betriebsärzten, im Impfzentrum Hamburg und - soweit das
Corona-Infektionsgeschehen es zulasse - auch bei den
Gesundheitsämtern.