Statt Unterricht: Corona-Test für über 100 Stralsunder Grundschüler  

13.10.2020 15:31

Stralsund (dpa/mv) - Statt zum Unterricht sind am Dienstag in
Stralsund mehr als 100 Grundschüler für einen Corona-Abstrich zu
ihrer Schule gekommen. Nach dem positiven Corona-Test einer Lehrerin
wurden 110 Schüler ermittelt, die mit ihr Kontakt hatten, wie der
Landkreis Vorpommern-Rügen mitteilte. Außerdem waren 14 Lehrkräfte,
die Sekretärin und der Hausmeister als Kontaktpersonen ermittelt
worden. Die Erwachsenen waren bereits am Montag getestet worden. Alle
Proben seien negativ, teilte ein Sprecher am Dienstag mit. Die
Ergebnisse der Kinder sollen am Mittwochabend vorliegen. Für alle
Kontaktpersonen ist Quarantäne angeordnet worden.

Seit Montag und noch bis Mittwoch findet an der Schule nach eigenen
Angaben kein Präsenzunterricht statt. Aktuell besuchen 228 Kinder in
zwölf Klassen die Schule. Das Kollegium besteht aus insgesamt 17
Pädagoginnen und Pädagogen und einer Schulsozialarbeiterin.