Tschechien untersagt Versammlungen mit mehr als sechs Menschen

12.10.2020 22:27

Prag (dpa) - Im Kampf gegen die Corona-Pandemie greift Tschechien zu
härteren Maßnahmen. Von Mittwoch an werden Versammlungen mit mehr als
sechs Menschen verboten, wie Gesundheitsminister Roman Prymula am
Montagabend bekanntgab. Restaurants, Bars und Klubs müssen dann bis
auf weiteres schließen. Der Alkoholkonsum in der Öffentlichkeit wird
untersagt. Alle Schulen müssen bis Anfang November für knapp drei
Wochen zum Fernunterricht übergehen. Die Maskenpflicht gilt nicht
mehr nur in Innenräumen, sondern auch an Haltestellen öffentlicher
Verkehrsmittel. Geschäfte bleiben geöffnet.

«Wir haben nur einen Versuch, der erfolgreich sein muss, damit wir
als Nation diese Pandemie beherrschen», sagte Regierungschef Andrej
Babis. Tschechien verzeichnet einen starken Anstieg bei den
Corona-Neuinfektionen. Im Schnitt steckten sich nach Angaben der
EU-Agentur ECDC binnen 14 Tagen 493,1 Menschen je 100 000 Einwohner
an - der höchste Wert innerhalb der EU. Die Zahl der Todesfälle seit
Beginn der Pandemie überstieg am Montag erstmals die 1000er-Marke. In
Verbindung mit einer Covid-19-Erkrankung starben 1045 Menschen, wie
aus den Daten des Gesundheitsministeriums hervorging. Tschechien hat
knapp 10,7 Millionen Einwohner.