Erlass an Kommunen: Schärfere Corona-Regeln in NRW gelten ab sofort

12.10.2020 21:12

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die von Ministerpräsident Armin Laschet (CDU)
am Sonntag verkündeten neuen Corona-Regeln für NRW gelten ab sofort.
Das teilte eine Sprecherin des Gesundheitsministeriums am Montagabend
mit. Das Ministerium hatte zuvor einen Erlass an die
Bezirksregierungen geschickt, in dem die Kommunen unter anderem
angewiesen werden, Feiern mit mehr als 50 Gästen in Gaststätten zu
untersagen.

Mit einheitlichen Regeln für jene Kommunen, in denen die
Neuinfektionen besonders stark angestiegen sind, will die
Landesregierung nach eigenen Worten für mehr Klarheit sorgen. Sobald
ein Kreis oder eine kreisfreie Stadt in NRW die Grenze von 50
Neuansteckungen pro 100 000 Einwohner in sieben Tagen überschreite,
sollen sich dort zum Beispiel nur noch bis zu fünf Menschen aus
verschiedenen Haushalten in der Öffentlichkeit treffen dürfen.

In dem neuen Erlass, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt, wird
ab dem Neuinfektions-Wert 35 auch eine Maskenpflicht am Sitzplatz in
Fußballstadien angeordnet. Ab dem Wert 50 gilt demnach ein generelles
Verbot von Veranstaltungen und Versammlungen mit mehr als 500
Personen im Außenbereich und 250 Personen in geschlossenen Räumen.
Ausnahmen sind zum Beispiel vorgeschriebene Parteitage mit Wahlen.