Leitungswasser in Peine muss nicht mehr abgekocht werden

12.10.2020 15:50

Peine (dpa/lni) - In Peine muss das Leitungswasser nicht mehr
unbedingt abgekocht werden. «Mehrere Analysen in Folge sowohl in
unserem Leitungsnetz wie auch im Stadtnetz zeigen keinerlei Befunde
oder Auffälligkeiten mehr. Die strengen Vorgaben der
Trinkwasserverordnung sind verlässlich eingehalten. Damit kann das
vorsorgliche Abkochgebot aufgehoben werden», sagt Michael Wittemann,
Technischer Leiter des Wasserverbands Peine, am Montag. Bei einer
Routinekontrolle waren die Fäkalbakterien Enterokokken entdeckt
worden und die Stadt hatte am 2. Oktober die Warnung ausgesprochen.
Sie galt für die Kernstadt Peine und Telgte. Als wahrscheinlichste
Ursache vermutet der Wasserverband eine Verunreinigung durch Insekten
an einem Behälter.