Ausbreitung von Corona in Schleizer Wohnheim eingedämmt

10.10.2020 12:22

Schleiz (dpa/th) - Eine Woche nach einem Corona-Ausbruch in einer
Schleizer Wohnstätte für Menschen mit Behinderung ist das
Infektionsgeschehen nach Ansicht des Saale-Orla-Kreises im Griff.
«Die in der Wohnstätte ergriffenen Maßnahmen zur Eindämmung scheine
n
zu wirken», erklärte Amtsarzt Torsten Bossert am Samstag. Am Mittwoch
seien ein zweites Mal Abstriche für Corona-Tests von allen
Heimbewohnern und Mitarbeitern genommen worden. Die Ergebnisse
deuteten darauf hin, dass sich das Virus nicht weiter ausbreiten
konnte. Demnach sei nur bei einer Heimbewohnerin eine Neuinfektion
festgestellt worden.

Der Corona-Ausbruch war am ersten Oktoberwochenende bekannt geworden.
Mehr als 20 Menschen hatten sich infiziert - darunter auch
Mitarbeiter des Heims. Die gesamte Einrichtung wurde in Quarantäne
gestellt. Davon betroffen waren mindestens 80 Menschen.