Urlauber aus Risikogebieten müssen ab Samstag fernbleiben

09.10.2020 08:27

Hannover (dpa/lni) - Urlauber aus Corona-Risikogebieten müssen ab
Samstag Niedersachsen fernbleiben - oder einen aktuellen negativen
Corona-Test mitbringen. Das sieht eine entsprechende neue
Landesverordnung vor, wie Regierungssprecherin Anke Pörksen am
Freitag sagte. Der Entwurf liege jetzt vor. Ministerpräsident Stephan
Weil (SPD) hatte Sorge, dass Niedersachsen im Herbst das Ziel vieler
Urlauber aus deutschen Corona-Risikogebieten werden könnte.

Daher habe das Land doch auch ein Beherbergungsverbot für Menschen
aus diesen Regionen beschlossen, erläuterte er am Donnerstag im
Landtag. «Niedersachsen wäre das Flächenland mit herausragenden
Reisezielen zwischen Harz und Küste gewesen und hätte dann gewiss
viele Menschen aus coronabelasteten Gebieten angezogen. Aber einen
solchen Pull-Effekt, eine besondere Anziehung in schwierigen Zeiten,
können wir nun nicht riskieren», sagte Weil im Interview mit der
«Hannoverschen Allgemeinen Zeitung».