Hausärzteverband: Urlauber sollen auf Reise verzichten

08.10.2020 11:53

Berlin (dpa/bb) - Mit Blick auf die anstehenden Herbstferien hat der
Vorsitzende des Hausärzteverbands Berlin und Brandenburg an die
Vernunft der Urlauber appelliert. Die Menschen sollten zu Hause
bleiben und so die zweite Welle vermeiden, sagte Wolfgang Kreischer
am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. Seit einigen Wochen
meldeten sich mehr Leute in den Hausarztpraxen. Das Problem sei, dass
es mit der startenden Grippesaison bald schwer zu sagen sei, ob
jemand Corona habe oder eine Grippe. Menschen mit Symptomen sollten
vorher anrufen und nicht einfach in die Praxen kommen.

Die Managerin der Praxis von Wolfgang Kreischer in Berlin-Zehlendorf
sprach von einer schwierigen Situation. Saisonbedingt würden sich
ohnehin schon mehr Leute melden - und jetzt kämen seit gestern noch
die Reisenden dazu, sagte Anne von Törne. Sie warnte, dass die
Testkapazitäten in den Laboren schon jetzt vollkommen überlastet
seien. Es sei möglich, dass Patienten bald länger als zwei Tage auf

ihre Ergebnisse warten müssen. Ein Privattest koste in Berlin regulär
um die 150 Euro, sagte von Törne.