Einzige TV-Debatte der Vize-Kandidaten zur US-Wahl begonnen

08.10.2020 03:07

Salt Lake City (dpa) - Die einzige TV-Debatte zwischen
US-Vizepräsident Mike Pence und der demokratischen Kandidatin für das
Amt, Kamala Harris, hat begonnen. Die Veranstaltung am Mittwochabend
(Ortszeit) in Salt Lake City im US-Bundesstaat Utah wurde vom
Corona-Ausbruch im Weißen Haus überschattet: Harris (55) und Pence
(61) bestritten ihr Duell auf etwa 3,7 Metern Distanz zueinander und
getrennt von Plexiglasscheiben. Die Pandemie dürfte wenige Tage nach
Bekanntwerden der Infektion von Präsident Donald Trump und
zahlreichen Fällen in seinem Umfeld auch zentrales Thema in dem rund
90-minütigen Streitgespräch werden.

Moderatorin ist die Journalistin Susan Page, die das Hauptstadtbüro
der Zeitung «USA Today» leitet. Für die wenigen Zuschauer der Debatte

vor Ort galt eine Maskenpflicht.

Vor gut einer Woche lieferten sich Amtsinhaber Trump und sein
Herausforderer Joe Biden ihre erste TV-Debatte. In normalen
Wahljahren ist das Duell zwischen den Vize-Kandidaten eher ein
Nebenschauplatz. Die diesjährige Debatte gilt als bislang wichtigste
ihrer Art. Biden (77) und Trump (74) sind die ältesten Kandidaten,
die sich je auf die Präsidentschaft beworben haben.

Trumps Corona-Infektion dürfte den Wählern ein neues Bewusstsein
dafür gegeben haben, dass der Vizepräsident die Präsidentschaft
während einer Amtszeit übernehmen oder zumindest zeitweise die Macht
übertragen bekommen könnte.