Faustschläge wegen Maskenpflicht: Männer attackieren Bahnmitarbeiter

07.10.2020 14:57

Dortmund (dpa/lnw) - Zwei Maskenverweigerer haben am Dortmunder
Hauptbahnhof Bahnmitarbeiter mit Faustschlägen attackiert. Die
Mitarbeiter hätten die alkoholisierten Männer zuvor auf die
Tragepflicht eines Mund-Nasen-Schutzes hingewiesen, erklärte die
Polizei am Mittwoch. Die beiden Tatverdächtigen im Alter von 26 und
28 Jahren hatten sich am Dienstagmorgen ohne Alltagsmaske in einem
Geschäft am Bahnhof aufgehalten. Vor dem Geschäft sei es dann zu
einem Streit zwischen dem Duo und den drei Bahnmitarbeitern gekommen.
In dessen Verlauf sollen die Männer die Mitarbeiter angegriffen und
verletzt haben. Alle drei suchten einen Arzt auf. Die Tatverdächtigen
liefen davon, konnten aber von der Polizei festgenommen werden. Gegen
sie werde nun wegen Körperverletzung ermittelt.