Weiterer Trump-Berater mit Coronavirus infiziert

07.10.2020 02:37

Washington (dpa) - Die Liste der mit dem Coronavirus infizierten
Vertrauten des US-Präsidenten Donald Trump wird immer länger. Am
Dienstag wurde auch Präsidenten-Berater Stephen Miller positiv
getestet, wie Trumps Sprecherin Kayleigh McEnany im TV-Sender Fox
News sagte. «Es ist offensichtlich, dass es einen Ausbruch im Weißen
Haus gab», räumte sie ein.

Millers Infektion könnte auch Fragen zur anstehenden TV-Debatte des
Vize-Präsidenten Mike Pence mit Gegenkandidatin Kamala Harris
aufwerfen. Seine Ehefrau Katie Miller ist Sprecherin von Pence und
flog mit dem Vizepräsidenten nach Salt Lake City, wo die Debatte am
Mittwochabend (Ortszeit) stattfinden soll. Laut US-Medienberichten
war ihr Test am Dienstag negativ, sie habe Salt Lake City aber
trotzdem verlassen.

Der Leibarzt von Pence betonte unterdessen am Dienstag, dass die
Coronavirus-Tests des Vizepräsidenten nach wie vor negativ ausfielen
und er keine Quarantäne benötige. In den vergangenen Tagen war bei
McEnany und diversen anderen Vertrauten Trumps eine
Coronavirus-Infektion festgestellt worden. Der US-Präsident hatte am
Freitag seine Covid-Erkrankung bekanntgegeben und das Wochenende im
Krankenhaus verbracht.