Neue Schmerztagesklinik in Rostock

05.10.2020 17:33

Rostock (dpa/mv) - An der Unimedizin Rostock ist eine
Schmerztagesklinik mit acht teilstationären Plätzen eröffnet worden.

Ein Team aus Fachärzten, Psychotherapeuten, Schmerztherapeuten sowie
Ergo- und Physiotherapeuten kümmere sich um Patienten mit chronischen
Schmerzzuständen. Wie die Unimedizin am Montag mitteilte, kommen eng
abgestimmte Behandlungen aus verschiedenen Disziplinen der Medizin
wie Anästhesiologie, Neurologie, Neurochirurgie, Orthopädie,
Psychosomatik, der medizinischen Psychologie sowie der Physiotherapie
zum Einsatz.

Nach Angaben der Deutschen Schmerzgesellschaft leide fast jeder
fünfte Deutsche unter chronischen Schmerzen. Dies belaste das
Gesundheitssystem und führe häufig zur Arbeitsunfähigkeit. «Das
tagesklinische Format rundet das Angebot der Gesundheitsversorgung
für die Bevölkerung ab», sagte Gesundheitsminister Harry Glawe (CDU).