Fast 1,7 Millionen Euro Überbrückungshilfe für Studierende

05.10.2020 10:46

Erfurt (dpa/th) - In Thüringen sind an Studierende staatliche
Corona-Hilfen in Höhe von fast 1,7 Millionen Euro ausbezahlt worden.
Insgesamt hätten bis zum 2. Oktober 5262 Studentinnen und Studenten
entsprechende Anträge beim Studierendenwerk Thüringen vollständig
eingereicht und seien dort bearbeitet worden, teilte die Sprecherin
des Studierendenwerks, Rebecca Heuschkel, am Montag auf Anfrage mit.
1315 Anträge hätten abgelehnt werden müsse, weil die Voraussetzungen

nicht erfüllt waren. 26 Anträge seien noch offen, da Nachforderungen
gestellt worden seien.

Studierende konnten für die Monate Juni, Juli und August bis zu 500
Euro monatlich aus Bundesmitteln erhalten. Vom Land waren bis zu 800
Euro drin. Wegen der Corona-Krise haben viele Studentinnen und
Studenten ihre Nebenjobs etwa in der Gastronomie oder im Einzelhandel
verloren. Die Antragsfrist endete im September.