Neue Corona-Beschränkungen auf Island - Bars werden geschlossen

04.10.2020 13:58

Reykjavik (dpa) - Die Menschen auf Island müssen sich wegen
steigender Infektionszahlen auf neue Corona-Beschränkungen
einstellen. Im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus wird die
Teilnehmergrenze für öffentliche Versammlungen ab Montag auf maximal
20 Personen herabgesetzt. Ausnahmen davon gelten etwa für Hochschulen
und auf Beerdigungen. Außerdem werden Bars, Nachtclubs und
Fitnessstudios geschlossen, wie die isländische Regierung am späten
Samstagabend mitteilte. Damit folgte Gesundheitsministerin Svandís
Svavarsdóttir einem Vorschlag des isländischen Chefepidemiologen
Thórólfur Gudnason. Schulen und Kindergärten bleiben offen.

Island mit seinen gut 360 000 Einwohnern hat seit Beginn der
Corona-Krise knapp 2900 Infektionen verzeichnet und ist insgesamt
bislang verhältnismäßig gut durch die Pandemie gekommen. Zehn
Erkrankte sind bislang gestorben, der letzte dieses Todesfälle ist
aber bereits Monate her. Im Sommer hatte es kaum noch aktive Fälle
gegeben, seit Ende Juli nehmen die Infektionszahlen aber wieder zu.