Rund 750 Tablets für Senioren in Alten- und Pflegeheimen bewilligt

09.07.2020 16:49

Hannover (dpa/lni) - Für Videosprechstunden sind in Niedersachsen
bislang rund 750 Tablets für Senioren in Alten- und Pflegeheimen
bewilligt worden. Insgesamt nehmen landesweit 450 Einrichtungen an
dem Projekt teil, wie eine Ministeriumssprecherin am Donnerstag in
Hannover mitteilte. Das Land und die Kassen förderten die Initiative
seit Anfang Mai.

«So können Hausärztinnen und Hausärzten per Videosprechstunde Konta
kt
zu ihren Patientinnen und Patienten aufnehmen, ohne sie dem Risiko
einer Infektion mit dem Coronavirus auszusetzen», erklärte Ministerin
Carola Reimann (SPD). «Das Angebot wird gut angenommen und zeigt,
dass sowohl Bedarf als auch Interesse bei den Heimen da ist.» Die
Antragsfrist sei nun bis zum 15. September verlängert worden, um die
Koordination kümmere sich die AOK. Land und Pflegekasse beteiligen
sich den Angaben nach mit 200 000 Euro an der Ausstattung der
Pflegeheime mit Tablets.