Corona-Krise - Rezession verstärkt sich im ersten Quartal

08.07.2020 10:37

Bad Ems (dpa/lrs) - Angesichts der im März mit Wucht aufgetretenen
Corona-Pandemie hat sich die bereits länger andauernde Rezession in
Rheinland-Pfalz verstärkt. Das preis-, kalender- und saisonbereinigte
Bruttoinlandsprodukt sank im ersten Quartal 2020 nach vorläufigen
Berechnungen des Statistischen Landesamtes in Bad Ems um 0,8 Prozent
im Vergleich zum Schlussquartal 2019. Im Vergleich zum ersten Quartal
2019 schrumpfte die Wirtschaftsleistung sogar um 2,6 Prozent, wie die
Statistiker am Mittwoch mitteilten.

Am schwächsten entwickelte sich das Verarbeitende Gewerbe. Die
bereinigte Bruttowertschöpfung nahm hier im ersten Quartal 2020 im
Vergleich zum Schlussquartal 2019 um 0,8 Prozent ab. Das Baugewerbe
verbuchte dagegen nach einem Rückgang im letzten Quartal 2019 wieder
ein Plus von 0,4 Prozent bei der Wertschöpfung. Bei Dienstleistungen
verringerte sich diese hingegen um 0,6 Prozent.