Versammlungen mit bis zu 100 Personen in Dänemark wieder erlaubt

08.07.2020 09:39

Kopenhagen (dpa) - In Dänemark können sich seit Mittwoch wieder bis
zu 100 Menschen am selben Ort versammeln. Gemäß einer vor einem Monat
getroffenen Vereinbarung zwischen der dänischen Regierung und den
Parlamentsparteien wird die maximale Teilnehmerzahl für Versammlungen
von 50 auf 100 angehoben. Zum 8. August soll dieser Wert auf 200
gesteigert werden. Für Veranstaltungen mit gewissen
Sitzplatzkapazitäten - wie etwa Ligaspiele der obersten dänischen
Fußballliga - gelten bereits Ausnahmen. Auch politische
Demonstrationen sind von den Beschränkungen ausgenommen, was zu einer
größeren Debatte geführt hatte, als am 7. Juni knapp 15 000 Mensche
n
in Kopenhagen gemeinsam gegen Rassismus demonstriert hatten.

Von Mitte März bis zum 8. Juni waren in Dänemark öffentliche
Versammlungen mit mehr als zehn Teilnehmern verboten gewesen, nachdem
das Land zu Beginn der Corona-Pandemie strikte Maßnahmen im Kampf
gegen die Ausbreitung des Virus eingeführt hatte. Seitdem haben die
Dänen große Fortschritte erzielt, um die Infektions- und
Todesfallzahlen zu verringern. Ihre Schulen, Geschäfte und
Restaurants wurden bereits im April und Mai wieder geöffnet.