Rund 1,2 Millionen Euro Corona-Finanzhilfe für Vereine

07.07.2020 04:15

Wiesbaden (dpa/lhe) - Rund 1,2 Millionen Euro Corona-Finanzhilfe hat
die Landesregierung an ehrenamtliche und gemeinnützige Vereine in
Hessen ausgezahlt. Mehr als 800 Anträge seien dafür seit dem Start
des Programms Anfang Mai eingereicht worden, teilte das
Innenministerium auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur in
Wiesbaden mit. Möglich ist eine Unterstützung von bis zu 10 000 Euro.

Die meisten Anträge seien bislang für Sportvereine bewilligt worden.
Unterstützung gibt es nach Angaben des Innenministeriums
ausschließlich für existenzbedrohliche Liquiditätsengpässe, die im

direkten Zusammenhang mit dem Verein und seinen Vereinszielen stehen.
Das seien bei Sportvereinen etwa die Kosten für Trainer,
Übungsleiter, Sportgeräte sowie den Spielbetrieb.