Weitere Testungen nach Corona-Infektion in Neuruppiner Kita

06.07.2020 16:21

Neuruppin (dpa/bb) - Im Umfeld der Neuruppiner Kita, wo die
Corona-Infektion einer Mitarbeiterin am vergangenen Mittwoch bekannt
geworden war, werden die Testungen ausgeweitet. Nachdem bereits 100
Menschen - vor allem Kinder und ihre Angehörigen - getestet wurden,
müssen sich nun weitere 120 Kontaktpersonen Tests unterziehen, teilte
der Landkreis Ostprignitz-Ruppin am Montag mit.

Vom Gesundheitsamt des Landkreises sind nach den Angaben bislang rund
300 Kontaktpersonen ermittelt worden. Gut 100 Bescheide über eine
angeordnete häusliche Isolation wurden bereits ausgestellt. Darunter
sind alle 41 Kinder und ihre Betreuungspersonen sowie die
Beschäftigten der Kita. Sie müssen in 14-tägiger häuslicher Isolati
on
bleiben.

Bei den Testungen wurden nach den Angaben bislang sechs
Covid-19-Fälle festgestellt: bei zwei Kindern und vier Erwachsenen.
Die Kita bleibt bis auf weiteres geschlossen.