Hygieniker Exner gegen Aufhebung der Maskenpflicht im Einzelhandel

05.07.2020 14:32

Bonn (dpa) - Der Präsident der Deutschen Gesellschaft für
Krankenhaushygiene hat sich gegen eine Aufhebung der Maskenpflicht im
Einzelhandel ausgesprochen. «Ich persönlich sehe das als schwierig
an», sagte Martin Exner am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur. Zwar
sei Deutschland derzeit in einer günstigen Lage, allerdings sei
unklar, ob die Situation so bleibt. Eine Aufhebung der Pflicht sende
das falsche Signal, dass die Situation im Griff sei. «Das können wir
aber so nicht feststellen.» Die Maske sei nach wie vor ein wichtiges
Element der Präventionsstrategie. Insbesondere in Innenräumen, in
denen der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht gewahrt werden kann.

Mehrere Bundesländer erwägen eine Abschaffung der Maskenpflicht im
Handel. «Wenn das Infektionsgeschehen so gering bleibt, sehe ich
keinen Grund, länger an der Maskenpflicht im Handel festzuhalten»,
sagte beispielsweise Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister
Harry Glawe (CDU) der «Welt am Sonntag».