Mehr als 30 000 Corona-Tote in Mexiko

05.07.2020 17:54

Mexiko-Stadt (dpa) - In Mexiko ist die Zahl der Corona-Toten auf über
30 000 gestiegen. Bislang seien 30 366 Menschen im Zusammenhang mit
der Lungenkrankheit Covid-19 gestorben, teilten die mexikanischen
Gesundheitsbehörden am Samstag (Ortszeit) mit. Mexiko überholte damit
Frankreich und ist nun weltweit das Land mit den fünftmeisten
Corona-Opfern. Die Zahl der nachgewiesenen Infektionen mit dem
neuartigen Coronavirus stieg in dem zweitgrößten Land Lateinamerikas
unterdessen auf 252 165 - damit liegt es nach der Erhebung der
John-Hopkins-Universität in den USA im globalen Vergleich an achter
Stelle.

Die meisten Fälle wurden im Großraum Mexiko-Stadt registriert, dort
leben etwa 22 Millionen Menschen. In der Hauptstadt sollten die
Betriebsbeschränkungen in diesen Tagen eigentlich gelockert werden.
Angesichts der steigenden Infektions- und Opferzahlen ruderte die
Stadtverwaltung allerdings mehrfach zurück und schob die Öffnung
einzelner Branchen zuletzt immer wieder auf.