Corona-Hotspot: Steinkohlebergwerke in Tschechien pausieren

02.07.2020 19:05

Karvina (dpa) - Alle Steinkohlebergwerke in Tschechien stellen ihren
Betrieb wegen der Coronavirus-Pandemie vorübergehend ein. Das teilte
das staatliche Förderunternehmen OKD am Donnerstag mit. Ab Freitag
werde nur noch ein Notbetrieb laufen, um die Sicherheit der vier
aktiven Gruben im Osten des Landes sicherzustellen.

Der Konzern reagiert damit auf den hohen Anteil infizierter Personen
bei Reihenuntersuchungen unter den Bergleuten. Nach Angaben des
Gesundheitsamts wurde das Virus bei jedem Fünften der mehr als 3400
Getesteten nachgewiesen. Die meisten von ihnen zeigten indes nur
leichte oder keine Symptome.

Die Industrieregion um die Stadt Karvina (Karwin) entwickelt sich
immer mehr zum größten Hotspot der Erkrankung in Tschechien. Derzeit
wird von einer sechswöchigen Förderpause bei OKD ausgegangen. Der
seit 2018 nach einer früheren Privatisierung wieder staatliche
Betrieb beschäftigt mehr als 9000 Mitarbeiter.