Fußballer des FC St. Gallen mit Coronavirus infiziert

02.07.2020 12:20

Bern (dpa) - Der zuletzt verletzte Offensivspieler Boris Babic vom
Schweizer Erstliga-Club FC St. Gallen ist nach einer Serbien-Reise
positiv auf das Coronavirus getestet worden. Er habe keine Symptome,
befinde sich aber in einer 14-tägigen häuslichen Quarantäne, teilte
der Verein mit. Babic befand sich nach einem Kreuzbandriss im
Aufbautraining.

Der 22-Jährige war aus familiären Gründen und in Absprache mit
dem Club im Juni nach Serbien gereist. Wie vom Verein vorgesehen,
wurde er nach der Rückkehr auf das Virus getestet. Babic habe nach
seiner Rückkehr keinen Kontakt mit Mitspielern, Trainern oder anderen
Leuten im Verein gehabt, so der Club.