Bundestag zieht erneut Notfallregelung für Schuldenbremse

02.07.2020 12:09

Berlin (dpa) - Der Bundestag hat für das Konjunkturpaket in der
Corona-Krise erneut die Schuldenbremse im Grundgesetz außer Kraft
gesetzt. Damit ermöglichte er dem Bund am Donnerstag, zusätzliche
Kredite aufzunehmen. Zuvor bereits hatten die Abgeordneten den
zweiten Nachtragshaushalt verabschiedet. Für 2020 sind nun insgesamt
Rekordschulden in Höhe von 217,8 Milliarden Euro geplant. Mit dem
Geld soll unter anderem die vorübergehende Senkung der Mehrwertsteuer
finanziert werden.