BSI: Labore und Krankenhäuser gut vor Cyber-Angriffen geschützt

30.06.2020 14:49

Bonn (dpa) - Labore und Krankenhäuser in Deutschland sind nach
Einschätzung des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik
(BSI) gut vor Cyber-Angriffen geschützt. Zu diesem Ergebnis kämen
zwei vom Amt in Auftrag gegebene Studien, teilte das BSI am Dienstag
in Bonn mit. Technische Schutzmaßnahmen würden von den Betreibern in
der Regel gut umgesetzt. Vor allem bei Krankenhäusern bestehe aber
«noch Nachholbedarf bei organisatorischen IT-Sicherheitsmaßnahmen.»


BSI-Präsident Arne Schönbohm sagte, dass nicht zuletzt die
Corona-Krise gezeigt habe, wie wichtig funktionierende medizinische
Einrichtungen seien. «Die Versorgung von Patientinnen und Patienten
und die Erbringung von Laborleistungen muss ebenso zuverlässig
gewährleistet sein wie der Schutz sensibler Patientendaten», erklärte

er. Die Studien enthalten den Angaben zufolge auch Empfehlungen, wie
das Schutzniveau weiter erhöht werden kann.