24 positive Corona-Tests in der amerikanischen Fußball-Liga seit Juni

29.06.2020 14:32

New York (dpa) - Seit der Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs der
Mannschaften der ersten US-Fußball-Liga sind 24 Spieler und Betreuer
positiv auf das Coronavirus getestet worden. Insgesamt 18 infizierte
Spieler der Major League Soccer (MLS) und sechs Betreuer habe man
seit Beginn der Testserien Anfang Juni ermitteln können, teilte die
Liga-Organisation am Montag mit. 668 Spieler wurden nach Angaben der
MLS regelmäßig getestet.

Die amerikanische Fußball-Liga setzt ihre Saison ab dem 8. Juli mit
einem Turnier in Florida mit allen 26 Mannschaften fort. Vor der
Reise nach Orlando haben alle Spieler, Trainer, Schiedsrichter, Club-
und Ligamitarbeiter zwei weitere Tests in einem 24-Stunden-Abstand
und einem Abstand von etwa 72 Stunden nach Anreise zu absolvieren,
teilte die MLS mit.

Die Spiele sollen ohne Fans im ESPN Wide World of Sports Complex in
Disney World in Bay Lake ausgetragen. Auch die Basketball-Liga NBA
wird am 31. Juli auf dem riesigen Gelände in der Nähe von Orlando
ihre Saison beenden. So können alle Teams in eine große gemeinsame
Quarantäne-Situation geholt werden.