Mehrere hohe serbische Amtsträger mit Coronavirus infiziert

27.06.2020 18:27

Belgrad (dpa) - Drei hohe Amtsträger der serbischen Führung sind
positiv auf das Coronavirus getestet worden. Dabei handelt es sich um
die Präsidentin des vergangenen serbischen Parlaments, Maja Gojkovic,
den serbischen Verteidigungsminister Aleksandar Vulin und den Chef
der Kosovo-Kanzlei, Marko Djuric, wie die serbische
Nachrichtenagentur Tanjug am Samstag meldete. Gojkovic (57) werde mit
einer Lungenentzündung im Krankenhaus behandelt, ihr Zustand sei
nicht besorgniserregend. Vulin (47) und Djuric (37) begaben sich in
häusliche Quarantäne, sie haben den Berichten zufolge keine Symptome.

Die drei Politiker gelten als loyale Funktionäre des serbischen
Präsidenten Aleksandar Vucic, der alle wichtigen Entscheidungen
selbst trifft. Gojkovic stand seit 2014 dem serbischen Parlament vor.
Nach Neuwahlen am Sonntag vor einer Woche soll sich das nächste
Parlament im Juli konstituieren. Die Kosovo-Kanzlei ist das höchste
Staatsorgan, das sich mit den Angelegenheiten des heute fast
ausschließlich albanisch bevölkerten Kosovos befasst. Serbien erkennt
die 2008 proklamierte Unabhängigkeit seiner ehemaligen Südprovinz
nicht an.

In Serbien ist die Zahl der Ansteckungen mit dem Virus Sars-CoV-2,
das die Lungenkrankheit Covid-19 auslösen kann, zuletzt deutlich
gestiegen. Allein am Samstag wurden 227 neue Fälle aus den
zurückliegenden 24 Stunden bekannt. Die Gesamtzahl der Ansteckungen
stieg damit auf 13792. Die Zahl der Toten wird mit 267 angegeben.