Quarantänepflicht für Menschen aus deutschen Risikogebieten in Berlin

26.06.2020 16:42

Berlin (dpa/lnw) - Nach anderen Bundesländern reagiert nun auch
Berlin auf den Corona-Massenausbruch im nordrhein-westfälischen
Gütersloh. Reisende aus sogenannten Risikogebieten in Deutschland
müssen für zwei Wochen in Quarantäne, wenn sie keinen aktuellen
negativen Corona-Test vorweisen können. Damit werde die für das
Ausland geltende Quarantäneregelung nun auf Risikoregionen im Inland
ausgeweitet, teilte der Senat am Freitag mit.

Bislang galt die Quarantänepflicht für Rückkehrer oder Einreisende
aus Staaten außerhalb der EU und des europäischen Wirtschaftsraums.
Auch der EU-Staat Schweden ist wegen eines starken Anstiegs der
Corona-Infektionen betroffen.

Nach einem Corona-Ausbruch beim Fleischverarbeiter Tönnies im Kreis
Gütersloh hatten mehrere Bundesländer unterschiedliche Restriktionen
für Gäste aus bestimmten Risikogebieten in der Region beschlossen,
darunter Beherbergungsverbote.