Brandenburger Fußball: Grünes Licht für Jugend als Hoffnungssignal

26.06.2020 14:38

Cottbus (dpa) - Nach dem Grünen Licht der Landesregierung für den
Neustart des Jugendfußballs hofft der Fußball-Landesverband
Brandenburger auf die baldige Freigabe des Trainings- und
Wettkampfbetriebs auch bei den Erwachsenen. «Regulärer Start der
Saison wäre im August. Aber die Vereine brauchen auch Vorlaufzeit»,
sagte die Geschäftsführerin des FLB, Anne Engel, am Freitag.
Möglicherweise soll es in der kommenden Woche weitere Änderungen bei
der Brandenburger Corona-Eindämmungsverordnung geben.

Der Landespokal der alten Saison soll mit den Halbfinalspielen
Grün-Weiß Lübben gegen Babelsberg 03 und FSV Luckenwalde gegen Union

Fürstenwalde als Vorlauf zur neuen Spielzeit weitergeführt werden.
«Wir streben eine sportliche Lösung an», betonte Engel. Der Verband
arbeit zur Zeit an einem Rahmenterminplan für 2020/21, ist aber
weiterhin auf die Vorgaben der Politik angewiesen. Die Spielzeit
2019/20 war in Brandenburg mit der Quotientenregelung in den
Aufstiegsentscheidungen und ohne Absteiger abgebrochen worden.

Einen Meldetermin für den Landespokalsieger beim DFB gibt es derzeit
noch nicht, berichtete Engel: «Wir wollen das Startrecht auf keinen
Fall hergeben.» Wenn es wegen der Corona-Pandemie keine sportliche
Entscheidung geben könnte, würde das Verbandspräsidium den Starter
für die 1. Runde des deutschlandweiten DFB-Pokals benennen.